Suppe mit Süßkartoffeln, Lauch, Dashi und Shichimi Togarashi

Suppe mit Süßkartoffeln, Lauch, Dashi und Shichimi Togarashi
Dashi mit Süßkartoffeln, Lauch und Shichimi Togarashi

In meinem letzten Beitrag habe ich beschrieben, wie man aus Mirin, Usukuchi-Shoyu (eine dünnflüssigere und leichtere Sojasoße) und sog. Dashi-Paku ein Dashi-Konzentrat für mehrere Wochen auf Vorrat anlegt. In diesem Beitrag geht es nun um eine meiner Lieblingssuppen. Ich habe noch niemanden getroffen, den diese Zubereitung nicht überzeugt hat.

Die Zutaten sind in Deutschland beim japanischen Lebenshändler erhältlich.


Zufriedenheit ist garantiert, wenn das Ausgangsmaterial stimmt

Die Basis der Suppe ist das Dashi-Konzentrat, dessen Rezept ich hier beschrieben habe. Selbstverständlich kann man den Dashi (Brühe) auch direkt aus Mirin, Usukuchi-Shoyu und Dashi-Paku ohne den Umweg über das Konzentrat machen. Hinzukommen Lauch und Süßkartoffeln. Jeder würzt sich die Suppe selber mit Shichimi Togarashi, dem sog. Siebengewürz, das durch nichts ersetzt werden kann und für diese Suppe unverzichtbar ist.

Die Qualität der Zutaten bestimmt das Resultat.  Wie im Beitrag zum Dashikonzentrat mehrfach betont, ist die Reinheit des Dashi-Pulvers am wichtigsten, und diesbezügliche Produkte sind in Deutschland unter allen hier verwendeten Ingredienzien am schwierigsten zu besorgen. Bei allen anderen Zutaten müssen keine Abstriche gemacht werden. Kritisch ist vielleicht noch die Qualität der Süßkartoffel. Dieses Gemüse hat ja in Deutschland keine lange Tradition, demzufolge ist die Auswahl sehr klein. Gute Süßkartoffeln sind etwas mehlig, süß und hocharomatisch. In Japan werden daraus auch sehr deliziöse Süßigkeiten gefertigt.


Rezept für eine Suppe mit Süßkartoffeln, Lauch, Dashi und Shichimi Togarashi

I. Beschreibung

Diese Suppe ist einfach und schnell zubereitet. Die Qualität des Dashi und der Süßkartoffel bestimmt das Ergebnis. Sie können die Suppe als eigene kleine Mahlzeit oder als Teil eines umfangreichen, traditionellen japanischen Essens kredenzen.

Orientieren Sie sich bei der Proportion der Zutaten Dashi, Kartoffel und Lauch am besten nach dem Titelbild.

Richtige Konzentration von Dashi
Richtige Konzentration von Dashi

II. Zubehör

Suppentopf.


III. Zutaten

– Selbstbereitetes Dashi-Konzentrat wie hier beschrieben. Alternativ bereitet man die Brühe frisch zu aus Usukuchi-Shoyu, Mirin und Dashi-Paku
– 1 Süßkartoffel
– Etwas Frühlingszwiebeln
– Heißes Wasser
– Shichimi Togarashi

 


IV. Zubereitung

  1. Süßkartoffel schälen und würfeln.
  2. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden.
  3. Heißes Wasser vorsichtig mit Dashi versetzen und abschmecken. Orientieren Sie sich bei der Konzentration nach Ihrem Geschmacksempfinden und der Abbildung weiter oben.
  4. Süßkartoffeln und Lauch zur Brühe geben und gar kochen.

 

Jeder Gast würzt sich die Suppe nach eigenem Befinden mit Shichimi Togarashi.  Mybanto wünscht Ihnen viel Erfolg bei der Zubereitung.