Wo kann man Hojicha-Pulver kaufen?
Hojicha-Pulver

Wo kann man Hojicha-Pulver kaufen?

Anders als Matcha, das Pulver des grünen Tees, ist das Pulver von Hojicha, dem geröstetem grünem Tee, kaum in Läden erhältlich. In München beispielsweise hat nach meiner Kenntnis (Stand 2020) nur der Lebensmittelhändler Mikado (der auch unser Buch Weihnachtsplätzchen: Zum Essen schön* verkauft) Hojicha-Pulver im Sortiment (das beim letzten Besuch jedoch ausverkauft war). Grund für die schwierige Versorgungslage ist, dass Hojicha-Pulver auch in Japan erst seit relativ kurzer Zeit en vogue ist. Anders als Matcha oder Yuzu noch nicht von der notorischen Szene aus Fernsehköchen und sonstigen Koniferen der Kochkunst gepuscht wurde.

In diesem Beitrag finden Sie weitere Informationen zu Hojicha-Tee.

Zur Not auf Bestellung?

Prinzipiell sind japanische Lebensmittelläden in der Lage, Hojicha-Pulver auf Bestellung zu besorgen, der Preis dürfte dies aber in der Regel nicht rechtfertigen.


Was kann man mit Hojicha-Pulver machen – und wie dosiert man es?

Man kann Desserts, Kuchen, Plätzchen, Kleingebäck und Patisserie aller Art mit Hojicha-Pulver zubereiten. Falls Sie mit Hojicha ihre erste Schritte machen, ist dieser einfache aber deliziöse Pudding ein guter Einstieg in die Arbeit mit Hojicha-Pulver. Stimmige Rezepte finden sich auch – Eigenwerbung lass’ nach – in meinem bereits erwähnten Plätzchenbuch*. Inzwischen ist mit Patisserie auf Japanisch* mein zweites Buch erschienen, das neben Matcha, Yuzu und schwarzem Sesam auch diverse Rezepte mit Hojicha (sowohl Pulver als auch Tee enthält).

Was die Dosierung betrifft: Pro Kuchen oder Dessert benötigt man zwischen 5 – 20 Gramm. Dosieren Sie Hojicha-Pulver nicht zu aggressiv: Sein Geschmack schlägt bei Kuchen, Gebäck und Desserts sonst schnell ins Penetrante um.

 


Anbieter

#1: Keiko.de (online)

Der Versandhändler aus Diepholz hat als einer der wenigen Anbieter sehr empfehlenswertes Hojicha-Pulver seit November 2019 im Sortiment. Der Link findet sich hier: www.keiko.de.


#2: Mikado Feinkost, München (Laden – nicht immer vorrätig)

Der eingangs erwähnte Händler verkaufte bis vor kurzem sehr hochwertiges Pulver in 50 g-Gebinden, was eine sinnvolle Packungsgröße ist. Das Pulver kam bei unseren Tests und Rezeptneuentwicklungen regelmäßig zum Einsatz. Ggf. vorher anrufen.

Adresse: Baaderstraße 12, 80469 München, Telefon: 089 26024624, E-Mail: info@mikadofeinkost.de.

Hojicha-Pulver bei Feinkost Mikado
Hojicha-Pulver bei Feinkost Mikado

Web: https://mikado-feinkost.de/

Facebook:  https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2764385826934958&id=223285987711634


Hojicha-Pulver aus Hojicha selber herstellen?

Kurze Antwort: Ja.

Lange Antwort: Hojicha ist leichter erhältlich als Hojicha-Pulver, z.B. bei gut sortierten Teeläden. Es ist durchaus sinnvoll, das Pulver in Kaffemühle oder Mörser aus Hojicha-Tee selber zu mahlen. Das Pulver wird zwar etwas grob (professionelles Hojicha-Pulver ist mikrofein), bei Plätzchen und Kuchen fällt das nach unserer Erfahrung aber nicht auf. Bei Desserts wie Pudding und Gelee hingegen macht sich die gröbere Konsistenz des selbstgemahlenen Pulvers durchaus bemerkbar. Ob und wie sehr dies als störend empfunden wird, ist eine individuelle Angelegenheit.


Von Kumi Yoshii auf Amazon*

Die besten Rezepte für Freunde und Kenner der japanisch inspirierten Patisserie. Die Bücher eignen sich auch als Geschenk für Menschen mit Affinität zu Japan oder qualitätsorientierter Küche.