Kürbissalat auf Japanisch – die beste Version
Kürbissalat mit grünem Hokkaido (Sweet Mama), Karotten, Gurke und Tropea-Zwiebeln

Kürbissalat auf Japanisch – die beste Version

Die Idee für dieses Rezept stammt aus meiner Heimat Japan, wo Kürbissalat – „Kabochasarada” genannt – sehr populär ist. Ich habe an dieser Zubereitung, die ich in diesem Beitrag nun aller Welt preisgebe, über die Jahre immer wieder herumprobiert – bis die Zutatenverhältnisse und deren Konsistenz aus meiner Sicht perfekt waren. Die Lorbeeren stehen indes eher meiner Mutter zu, denn Ausgangspunkt war ihr Kartoffelsalatrezept.

Alle Zutaten für diesen Salat sind hierzulande erhältlich, wenngleich nicht zu jeder Jahreszeit: Als Kürbis benötigt man einen sog. Grünen Hokkaido, der nur im Sommer und Herbst erhältlich ist. Wie hier ausführlich geschrieben, eignet sich von allen grünen Hokkaido-Sorten die Untersorte Sweet Mama – unübertroffen wegen ihres Aromas und Süße – am Besten für Kürbiskuchen, -suppen, -pudding…und diesen Salat.


Ebenfalls interessant

Rezept für einen Kürbissalat auf japanische Art

Für 4-8 Personen

HilfsmittelBenötigt werden ein Baumwolltuch zum Auspressen der gewässerten Zwiebel, Gurke und Karotte sowie ein Gemüsehobel.

Bei Mengenangaben für alle Rezepte in meinem Blog bedeutet 1 EL stets ein standardisierter Esslöffel mit 15 ml Volumen und kein Suppenlöffel. Das Gleiche gilt für Teelöffel, TL, die mit 5 ml genau definiert sind. Sie benötigen dazu entweder eine entsprechend genaue Waage (ich arbeite seit mehreren Jahren mit dem Modell von G&G, s.u.) oder normierte Messlöffel. Siehe auch Dosierung von Kleinmengen oder zum Unterschied der metrischen und amerikanischen Gewichtsangaben.


Zutaten

  • 500 g kochfertiger Kürbis (vorzugsweise Sweet Mama / grüner Hokkaido). Kochfertig = grob geschält, gesäubert, in Stücke geschnitten.
  • 200 g Salatgurke (vorzugsweisen Bio-Ware)
  • 100 g Karotte (vorzugsweisen Bio-Ware)
  • 1 mittelgroße Tropea-Zwiebel (Bio-Ware i.d.R. nicht verfügbar)
  • Mayonnaise (ich verwende diese japanische Mayonnaise*, weil sie säuerlicher ist. Link dient hier nur zur Information: Die Mayonnaise ist im Asia-Shop billiger zu haben als im Internet)
  • 2 TL frischer Zitronensaft oder Essig
  • Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung

  1. Kürbisstücke für ca. 20 Minuten bissfest dämpfen (nicht völlig weichkochen) und auskühlen lassen.
    Kürbisstücke für ca. 20 Minuten dämpfen
    Kürbisstücke für ca. 20 Minuten dämpfen
  2. Zwiebel schälen, innere Ringe entfernen und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben, kräftig salzen und ca. 30 Minuten in einer Schüssel mit ausreichend Wasser ziehen lassen, damit sie den penetranten Geruch abgeben.
    Ziebeln für 30 Minuten wässern
    Zwiebeln für 30 Minuten wässern
  3. Karotte(n) schälen, in dünne Streifen hobeln. In eine Schüssel geben, kräftig salzen und ca. 30 Minuten Wasser ziehen lassen.
    Karotte fein hobeln
    Karotte fein hobeln

     

  4. Gurke grob schälen, einmal längs und einmal quer halbieren, das innere Mark mit den Kernen mit einem Messer herausschneiden (bei japanischen Gurken nicht nötig). Gurkenstücke in dünne Scheiben hobeln. In eine Schüssel geben, kräftig salzen und ca. 30 Minuten Wasser ziehen lassen.
    Grob geschälte Gurke längs und quer einmal halbieren und entkernen
    Grob geschälte Gurke längs und quer einmal halbieren und entkernen
  5. Inzwischen ausgekühlte Kürbissstücke in einer großen Schüssel mit einer Gabel etwas zerdrücken. Es müssem etwa mandelgroße Kürbisstücke verbleiben. Nicht pürieren oder zu einem Mus zerstampfen.
    Kürbis zerkleinern aber nicht zermantschen. Bissfeste Stücke müssen bleiben
    Kürbis zerkleinern aber nicht zermantschen. Bissfeste Stücke müssen bleiben
  6. Nacheinander Zwiebeln, Gurken, Karotten mit dem Baumwolltuch kräftig auspressen, um möglichst viel Flüssigkeit abzuscheiden (wird nicht benötigt) und…
    Gesalzene und Wasser-gezogene Gurken auspressen
    Gesalzene und Wasser-gezogene Gurken auspressen
  7. …zum Kürbis geben.
    Ausgepresste Karotte dazugeben
    Ausgepresste Karotte dazugeben

     

    Zwiebeln, Karotte, Gurke, Kürbis, vor dem Mischen
    Zwiebeln, Karotte, Gurke, Kürbis, vor dem Mischen
  8. Alles mischen.
    Gemischte Gemüsezutaten vor dem Anmachen
    Gemischte Gemüsezutaten vor dem Anmachen
  9. Salzen und etwas frisch gemahlenen weißen (!) Pfeffer dazugeben und untermischen.
  10. 2–3 EL (30–45 ml) Mayonnaise zugeben und mit 2 TL (10 ml)  frisch ausgepressten Zitronensaft beträufeln. Mischen und im Kühlschrank ziehen lassen.

Sinnvolle Hilfsmittel*

Wer viel in der Küche steht, benötigt gutes Gerät. Ich habe alle auf Mybanto empfohlenen oder in meinen Büchern verwendeten Arbeitsgerät auch auf einer Einkaufs-Seite* zusammengefasst. Die meisten, nicht alle, der dort versammelten Gegenstände habe ich selber gekauft..

 

Teig ausrollen

Fixget
Unverzichtbar. Siehe eigener Beitrag


Der Klassiker
Man braucht drei Teigroller. Dies ist einer davon


2 x Wellholz
Ich stehe auf Holz.

Aus Stahl
Für den Preis kann man nicht viel falsch machen

Schüsseln und Rühren

WMF
Blechschüsseln kann man nicht genug haben


Emsa
Ein Universalgenie unter den Schüsseln


Dr. Oetker
Eine anständige Rührschüssel gehört in jede Küche

Becherbesen von Rösle
Man benötigt mindestens zwei davon

Wiegen und Messen

Laserthermometer
Essentielles Hilfsmittel


Waage von G&G
Grammgenau und schaltet sich nicht von selber ab


Thermometer
Ideal für Tempura

Normierte Messlöffel
Kosten nicht die Welt


Von Kumi Yoshii auf Amazon*

Die besten Rezepte für Freunde und Kenner der japanisch inspirierten Patisserie. Die Bücher eignen sich auch als Geschenk für Menschen mit Affinität zu Japan oder qualitätsorientierter Küche.