Kurioses über Kaki
Kaki aus dem Piemont

Kurioses über Kaki

Kaki ist eine köstliche Frucht. In Deutschland ist sie inzwischen vermehrt erhältlich unter dem Namen „Kaki” und nicht unter „Sharonfrucht”. Letzteres ist ein Substitut in der Regel minderwertiger Qualität, erkennbar an seiner eirigen Form. Die Kaki ist wohlgeformt-rundlich, ihre Form erinnert (entfernt) an die der Fleischtomate, mit der sie auch die glatte Haut gemeinsam hat. Sie ist anfangs festfleischig, wird im Verlauf fast flüssig und nimmt eine dunklere Farbe an (siehe das Exemplar im Titelbild).

Wenn Kaki sehr reif wird, wird das Fruchtfleisch flüssig. Die Frucht ähnelt dann einem mit Wasser gefüllten Luftballon. Viele werfen die Frucht weg, was völlig unnötig ist, denn die Frucht schmeckt trotz der Verflüssigung völlig frisch. In diesem Beitrag beschreibe ich, wie man sich meiner überreifen Kaki einen köstlichen Kaki-Joghurt zubereiten kann.

Ebenfalls interessant

Kakibaum kaufen und anpflanzen?

Wer einen Kakibaum kaufen möchte, kann sein Glück im Internet versuchen. Bis vor Kurzem hatte ich sogar einen Link zu einem Händler auf Amazon, der aber inzwischen nicht mehr verfügbar ist. Die von professionellen Händlern angebotenen Bäume sind, soweit ich das recherchiert habe, veredelt und ca. 5 Jahre alt. Wer in Deutschland in einer bevorzugt warmen Zone lebt (z.B. Kölner Bucht), kann es durchaus mit Freilandanbau einmal versuchen, in Bayern überstünde das Bäumchen die kalten Jahreszeit nur im Wintergarten oder in einem hellen Überwinterungsraum. Man kann einen Kakibaum aus einem Samen selber ziehen – und sich an der Schönheit des Bäumchens ergötzen. Auf Früchte darf man freilich nicht hoffen, denn dafür muß der Baum, wie gesagt, veredelt werden.


Japan ist das Vorbild, der in Norditalien anzutreffende Kakibaum ähnelt der sog. „Shibu-Gaki”

Die japanische Kaki ist, was Geschmack und Konsistenz betrifft, unerreicht. Tief orange-rot, festfleischig aber nicht seifig, nicht mehlig und größer als die hierzulande erhältliche Kaki. Eine Unterart ist die Shibu-Gaki, die sich oft durch einen herb-pelzigen Nachgeschmack auszeichnet und auch getrocknet wird. Die “normale” Ess-Kaki ist frei von diesem Nachgeschmack und wird nicht getrocknet.

Wer sich einen Eindruck von der Schönheit eines fruchtbehangenen Kakibaums verschaffen möchte, kann sich Anfang Dezember im Veneto oder Süddtirol danach  umsehen, wo er durchaus häufger anzutreffen ist. Die Früchte ähneln in Aussehen und Geschmack eher der Shibu-Gaki, was aber am Klima und dem Reifegrad liegen kann.


Verwechslung mit einer Tomate schwierig aber nicht unmöglich

Wer nie eine Kaki in den Händen hielt, kann sie mit einer Tomate verwechseln. Der Autor dieser bescheidenen Zeilen war dereinst, 30 Jahre sind es wohl her, Opfer seiner eigenen Ignoranz, als er losgeschickt, um Tomaten zu kaufen, mit Kaki zurückkam. Italienische Gemüseläden können dunkel sein…

Kaki mit Stiel
Kaki mit Stiel

Der Kaki in der Abbildung ist übrigens aus dem Piemont. Die Vermieterin eines kleinen Agriturismo in der Nähe von Valenza hat sie uns zum Frühstück serviert, wußte aber auch nicht, wer diesen Baum auf ihrem Grundstück gepflanzt hatte. Es muß ein verdienter, kundiger und mit Voraussicht gesegneter Mann gewesen sein. Der Kakibaum braucht 6 Jahre,  bis er erstmals Früchte trägt. Sie werden im Herbst reif und werden bis in den Dezember hinein geernetet. Die Früchte hängen, lange nachdem der Baum die Blätter abgeworfen hat, im laublosen Geäst an Stielen kopfunter, anmutig, eigenartig leuchtend und an Christbaumkugeln erinnernd.

Baum voller Kaki in Südtirol
Baum voller Kaki in Südtirol

Von Mybanto empfohlene Hilfsmittel*

Wer viel in der Küche steht, benötigt gutes Gerät. Ich habe alle auf Mybanto empfohlenen oder in meinen Büchern verwendeten Arbeitsgerät auch auf einer Einkaufs-Seite* zusammengefasst. Die meisten, nicht alle, der dort versammelten Gegenstände habe ich selber gekauft..

 

Teig ausrollen

Fixget
Unverzichtbar. Siehe eigener Beitrag


Der Klassiker
Man braucht drei Teigroller. Dies ist einer davon


2 x Wellholz
Ich stehe auf Holz.

Aus Stahl
Für den Preis kann man nicht viel falsch machen

Schüsseln und Rühren

WMF
Blechschüsseln kann man nicht genug haben


Emsa
Ein Universalgenie unter den Schüsseln


Dr. Oetker
Eine anständige Rührschüssel gehört in jede Küche

Becherbesen von Rösle
Man benötigt mindestens zwei davon

Wiegen und Messen

Laserthermometer
Essentielles Hilfsmittel


Waage von G&G
Grammgenau und schaltet sich nicht von selber ab


Thermometer
Ideal für Tempura

Normierte Messlöffel
Kosten nicht die Welt


Von Kumi Yoshii auf Amazon*

Die besten Rezepte für Freunde und Kenner der japanisch inspirierten Patisserie. Die Bücher eignen sich auch als Geschenk für Menschen mit Affinität zu Japan oder qualitätsorientierter Küche.
Patisserie auf Japanisch von Kumi Yoshii
Patisserie auf Japanisch.
30 genau abgestimmte und gelingsichere Rezepte mit Matcha, Hojicha-Pulver, Yuzu und schwarzem Sesam.
Weihnachtsplätzchen. Zum Essen schön. Von Kumi Yoshii
Zum Essen schön.
30 außergewöhnlich schöne Plätzchenkreationen mit bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Zum Selbernachbacken oder als originelles Geschenk.
Beautiful Cookies von Kumi Yoshii
Beautiful Cookies.
Traditional cookies and new creations in Japanese perfection using matcha, yuzu (Japanese citrus), miso, sansho (Japanese pepper), and black sesame seeds.
Patisserie At Home von Kumi Yoshii
Patisserie At Home.
Conjure up spectacular desserts and cakes with matcha, yuzu (Japanese citrus), hojicha powder (roasted green tea), and black sesame seeds.