You are currently viewing Tenkasu (japanische Frittierbrösel) selber machen (mit Video)
Tenkasu selber machen

Tenkasu (japanische Frittierbrösel) selber machen (mit Video)

Tenkasu sind Frittierbrösel, die in der japanischen Küche häufig verwendet werden, um z.B. Udon (eine Nudelsuppe mit dicken Nudeln) oder Okonomiyaki geschmacklich anzureichern bzw. abzurunden. Die Frittierbrösel sind ein Nebenprodukt der Tempura-Herstellung: Wenn das Frittiergut aufgebraucht ist, wird der verbliebene Teig im Öl frittiert. Die enstehenden Brösel nehmen dabei den Geschmack des Frittierguts an, den dieses zuvor an das Öl abgegeben hat. Hinzukommen die Röstaromen des Frittier-Teiges selbst.

BezugsquellenIn Japan besorgt man sich Tenkasu meist im Supermarkt oder bei den sog. Tempura-Ja, Tempura-Imbissen, die ihren Stand im Erdgeschoss oder ersten Untergeschoss der großen Kaufhäuser haben. Manchmal kann man Tempura auch in Tempura-Restaurants kaufen, die ihre Ware z.T. vor dem Geschäft feil bieten. In Deutschland kann man Tenkasu in japanischen Lebensmittelläden kaufen. In München hat z.B. Mikado Feinkost Tenkasu im Sortiment.


Ebenfalls interessant:

Rezept für Tenkasu

Für Tenkasu benötigt man neben dem übriggebliebenem Frittierteig unbedingt das „gebrauchte” Öl aus der  Tempurazubereitung. Wie man originales und garantiert knuspriges Tempura macht – inklusive der Anleitung für den Teig – findest Du in diesem Beitrag: Authentisch Japanisch: Tempura.

1. Zutaten

  1. Übriggebliebener Frittierteig aus der Tempurazubereitung.
  2. Heißes Tempura-Öl mit ca. 180 °C.

2. Hilfsmittel

(Die gleichen wie  im Tempurarezept)

  • Topf. Ich verwende inzwischen die Cocotte von Staub, weil diese die Temperatur gut hält
  • Thermometer (sehr praktisch)

3. Zubereitung

  1. Tempura-Teig mit einem Löffel tropfenweise in das heiße Öl geben.
  2. Wenn gebräunt, mit einem Sieblöffel aus dem Fett nehmen, etwas abtropfen lassen und auf ein Küchenpapier geben.
  3. Nach dem Abkühlen in Tüten füllen und am Besten im Tiefkühlfach aufbewahren, da die Tenkasu sonst schnell ranzig werden.
    Tenkasu in Tüte abgefüllt
    Tenkasu in Tüte abgefüllt

In diesem kurzen Video siehst Du, wie man Tenkasu im Anschluss einer Tempura-Zubereitung selber macht. Genauere Anleitungen und weitere Tipps findest Du weiter unten.

TippFalls man Shrimps für das Tempura verwendet hat, kann man den Panzer und (gespülten) Kopf auskochen und einen EL der Brühe in den Teig geben. Die Tenkasu werden damit besonders gut.

Shrimp-Brühe aus Überresten
Shrimp-Brühe aus Überresten

Empfehlung*

Alle Hilfsmittel, die ich hier empfehle, verwende ich selber (z.T. seit Jahrzehnten wie den Silit-Topf).


Arbeiten mit Reis*

Reispaddel und Reischüssel sind hilfreich bei der Arbeit mit Sushi. Von dem Messer habe ich Gutes gehört.

Arbeitsgeräte für Reis

Reispaddel
Erleichtert die Arbeit mit Reis. Kunststoff ist besser für die Spülmaschine

Sushi-Reisschüssel
Hohe Qualität. Auch Hangiri genannt

Sushi-Reisschüssel
Dieses billigere Model kommt mit drei Bambusspachteln

Messer
Kirosaku Premium Damastmesser 20cm. Ein Produkt mit sehr guten Bewertungen

 


Von Kumi Yoshii auf Amazon**

Die besten Rezepte für die japanisch inspirierte Patisserie. Zum Selbermachen oder als Geschenk für Menschen mit Affinität zu Japan.
Patisserie auf Japanisch von Kumi Yoshii 30 genau abgestimmte und gelingsichere Rezepte mit Matcha, Hojicha-Pulver, Yuzu und schwarzem Sesam.
Weihnachtsplätzchen. Zum Essen schön. Von Kumi Yoshii 30 außergewöhnlich schöne Plätzchenkreationen mit bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Zum Selbernachbacken oder als originelles Geschenk.
Beautiful Cookies von Kumi Yoshii Traditional cookies and new creations in Japanese perfection using matcha, yuzu (Japanese citrus), miso, sansho (Japanese pepper), and black sesame seeds.
Patisserie At Home von Kumi Yoshii Conjure up spectacular desserts and cakes with matcha, yuzu (Japanese citrus), hojicha powder (roasted green tea), and black sesame seeds.