You are currently viewing Wie man eine anständige Guacamole macht (relax, chico)
Guacamole mit Tortilla Chips

Wie man eine anständige Guacamole macht (relax, chico)

Was man in der Gastronomie als Guacamole serviert bekommt, ist nicht immer schlecht, meistens haut mich die Pampe aber nicht vom Stuhl. Entweder fehlt Limettensaft, mit dem Koriander wurde gegeizt, die Tomate ist geschmacklos oder, was das Schlimmste ist, die Avocado ist zu einem homogenen Mus zermantscht. Dabei ist nichts einfacher zuzubereiten als dieser köstliche Snack. In diesem Beitrag stelle ich mein einfaches Rezept dafür vor.

Avcado, Tomaten, Koriander, Limetten, Salz sind die unverzichtbaren Grundzutaten. Optional sind Knoblauch, Chili, Olivenöl oder Zitronen- statt Limettensaft. Bevor Du jetzt aufschreist „das stimmt gar nicht, Guacamole macht man so und so” – relax, Chico: Ich habe mit den Guacamole-Autoritäten aus Mittel und Südamerika in meinem Netzwerk Rücksprache gehalten: Ich habe sowohl für meine Zubereitung als auch die Legitimität meiner optionalen Zutaten eine 100%-ige Bestätigung bekommen.


Ebenfalls interessant

Rezept für Guacamole

Die Menge ist ausreichend für eine kleine Vorspeise für zwei Personen oder eine Zwischenmahlzeit für eine Person

1. Hinweise zu den Zutaten

Die Avocado muß frisch und gerade verzehrsfertig sein. Überreife Avocado ist nicht ideal, weil etwas alt-tranig durchsticht. Wenn keine Limette zur Hand ist, verwende man Zitrone. Jaja, weniger authentisch, ich weiß, aber man schmeckt es der Guacamole angesichts der verwendeten Saftmenge nicht an. Zu Koriander ist lediglich zu sagen, dass man nicht damit geizen darf.

Koriander
Koriander

Die optionalen Zutaten Olivenöl, frisch gehackte scharfe Chili und frischen Knoblauch zu verwenden ist kein Guacamole-Verbrechen, sondern eine völlig legitime Variation. Pfeffer halte ich für unnötig, wer will, kann etwas weißen Pfeffer hinzufügen.


2. Hilfsmittel

  • Keine. Manche machen einen Mordsbohei mit Mörser und Stößel. Das ist unnötig: Die Avocado zerdrückt man groß mit einer Gabel auf einem Küchenbrett. Tomate und Koriander werden mit einem scharfen Messer gehackt.

Bitte beachte, dass die Volumenangaben TL (Teelöffel)  und EL (Esslöffel) sowohl in in meinen Büchern* als auch auf dieser Seite immer normierte Maße sind wie hier, hier und hier beschrieben. Um Kleinmengen exakt abzuwiegen benötigst Du eine präzise Waage, wie z.B. hier besprochen.

3. Zutaten

  • 1 verzehrsreife, nicht zu alte Avocado
  • 1 EL / 15 ml Limettensaft (optional Zitronensaft)
  • 50 g gehackte Tomaten (aromatische Cocktailtomaten oder z.B. Sorte „Melinda” sind gut geeignet)
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 10 ml Olivenöl
  • Optional: Frische Chili, Knoblauch
  • Salz

4. Zubereitung

  1. Avocao teilen, Kern entfernen (Bäumchen damit pflanzen), Fruchtfleisch mit einem Suppenlöffel aus der Schale holen, auf  nur grob (!) zerdrücken – nicht zu Mus zermantschen – und in eine nicht zu kleine Misch-Schüssel geben.
    Avocado grob zerquetschen
    Avocado grob zerquetschen
  2. Tomate in Stücke scheiden und mit dem Saft zur Avocado geben.
    Gehackte Tomaten (Sorte Melinda)
    Gehackte Tomaten (Sorte Melinda)
  3. Koriander waschen, trocknen, Stiele entfernen, Blätter grob hacken und in die Misch-Schüssel geben.
  4. 10 ml Olivenöl dazu geben. Es macht die Guacamole etwas geschmeidiger; Puristen können das Öl weglassen.
  5. Limette ausdrücken. 1 EL / 15 ml Saft in die Mischung geben. Etwas Saft aufbewahren, um die Guacamole zum Schluß abzuschmecken.
    Zutaten der Guacamole mischen
    Zutaten der Guacamole mischen
  6. Nach Belieben (optional) frische, scharfe Chili und/oder Knoblauch sehr fein hacken und dazu geben.
  7. Alles mischen und mit Salz und ggf. verbliebenem Limettensaft abschmecken.
    Fertig gemischte Guacamole
    Fertig gemischte Guacamole

Dazu empfehle ich diese neutralen Bio-Mais-Tortillas, die nicht mit Rapsöl frittiert sind.

Empfehlenswerte Tortilla Chips von Trafo
Empfehlenswerte Tortilla Chips von Trafo

Von Mybanto empfohlene Hilfsmittel*

Die Dauerbrenner auf meiner Empfehlungsliste. Fast alle Geräte verwende ich selber.

Teig ausrollen

Fixget
Unverzichtbar. Siehe eigener Beitrag


Der Klassiker
Man braucht drei Teigroller. Dies ist einer davon


2 x Wellholz
Ich stehe auf Holz.

Aus Stahl
Für den Preis kann man nicht viel falsch machen

Schüsseln und Rühren

WMF
Blechschüsseln kann man nicht genug haben


Emsa
Ein Universalgenie unter den Schüsseln


Dr. Oetker
Eine anständige Rührschüssel gehört in jede Küche

Becherbesen von Rösle
Man benötigt mindestens zwei davon

Wiegen und Messen

Laserthermometer
Essentielles Hilfsmittel


Waage von G&G
Grammgenau und schaltet sich nicht von selber ab


Thermometer
Ideal für Tempura

Normierte Messlöffel
Kosten nicht die Welt


Von Kumi Yoshii auf Amazon**

Die besten Rezepte für die japanisch inspirierte Patisserie. Zum Selbermachen oder als Geschenk für Menschen mit Affinität zu Japan.
Patisserie auf Japanisch von Kumi Yoshii 30 genau abgestimmte und gelingsichere Rezepte mit Matcha, Hojicha-Pulver, Yuzu und schwarzem Sesam.
Weihnachtsplätzchen. Zum Essen schön. Von Kumi Yoshii 30 außergewöhnlich schöne Plätzchenkreationen mit bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Zum Selbernachbacken oder als originelles Geschenk.
Beautiful Cookies von Kumi Yoshii Traditional cookies and new creations in Japanese perfection using matcha, yuzu (Japanese citrus), miso, sansho (Japanese pepper), and black sesame seeds.
Patisserie At Home von Kumi Yoshii Conjure up spectacular desserts and cakes with matcha, yuzu (Japanese citrus), hojicha powder (roasted green tea), and black sesame seeds.